Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ludger Punsmann ein Jahr König

SCHERMBECK Ludger Punsmann ist 41. König der Dämmerwalder Schützengemeinschaft. Ein Jahr lang regiert der 41-jährige Landwirt nun mit Königin Bettina Cappell im nördlichsten Ortsteil der Gemeinde Schermbeck.

von Helmut Scheffler

, 01.06.2008
Ludger Punsmann ein Jahr König

Ludger Punsmann reckt die Arme: Endlich ist er König von Dämmerwald geworden.

Beim Festball in Mümkens Scheune durften die Dämmerwalder Schützen Freitagabend noch einmal ihren letztjährigen Majestäten Werner Suckrau und Birgit Kremer sowie den Thronpaaren Heinz-Jürgen Steinkamp/Inge Majert und Josef Hessing/Rita Hörnemann zujubeln. Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Schützengemeinschaft Dämmerwald erschienen mehr als die Hälfte aller bisherigen Majestäten, zu denen auch die erste Königin Paula Sondermann gehörte, die 1968 an der Seite des inzwischen verstorbenen Königs Hubert Olbing regierte.

Raesfelder Burgmusikanten spielten auf

Zum Ehrentanz spielten die Raesfelder Burgmusikanten auf. Oberst Bernhard Fundermann begrüßte den Kegelclub „Runkelrüben“ aus Obrighoven ebenso wie die Nachbarn des Königs Werner Suckrau aus Drevenack. Ein musikalisches Ständchen brachte die von Marcell Oppenberg geleitete 22-köpfige „Dämmerwalder Trachtenkapelle von 1824“ im Bayern-Outfit. Samstagmorgen kurz vor 12 Uhr wurde in Mümkensbusch das vom Schießwart Hugo Hülsmann geleitete Schießen mit dem KK-Gewehr auf einen Vogel eröffnet. Die noch amtierende Königin Birgit Kremer holte mit dem 22. Schuss die Krone aus luftiger Höhe. Christoph Oppenberg sicherte sich das Zepter, Egbert Leiers, der König des Jahres 2006, den Apfel, Torsten Lehmann den rechten Flügel, bevor der amtierende König Werner Suckrau den linken Flügel erwischte.

Insignien nacheinander abgeschossen Als König des Jahres 1996 sicherte sich Heinz-Bernd Mümken die linke Kralle. Hermann Nienhaus, der König des Jahres 1990, reckte wenig später stolz die rechte Kralle in die Höhe. Ludger Punsmann schoss den Schwanz des Vogels ab und bescherte dem Vogel mit dem 540. Schuss um 14.28 Uhr ein Ende.

Mehfach vergebens um Würde bemüht

Der neue König hatte sich schon mehrfach vergeblich um die Königswürde bemüht, aber diesmal musste er im Vorfeld von seiner Schießfertigkeit sehr überzeugt gewesen sein, denn bereits ein paar Tage vorher hatte er sich bei einem Besuch im Hause Cappell am Rauendahlsweg die Zustimmung seiner jetzigen Mitregentin Bettina Cappell gesichert.Die 38-jährige Schwiegertochter des ehemaligen Schermbecker Bürgermeisters Wilhelm Cappell regierte mit ihrem Mann Holger in der Saison 2004/05 die Weselerwalder Schützen am Voshövel. 

Lesen Sie jetzt