Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

RWE erhöht zum 1. April den Gaspreis

DORSTEN Nach zuletzt zwei Preissenkungen im Jahr 2007 erhöht die RWE Westfalen- Weser-Ems AG zum 1. April die Erdgaspreise für ihre direkt versorgten Haushalts- und Kleingewerbekunden.

04.02.2008

Mit der Anhebung des Arbeitspreises um 0,50 CentfkWh zuzüglich Umsatzsteuer gibt das Unternehmen nach eigenen Angaben "ausschließlich die gestiegenen Bezugskosten an die Kunden weiter". Die Grundpreise bleiben unverändert.

 „Für die Dauer der Heizperiode konnten wir im Sinne unserer Kunden den Preis noch stabil halten. Jetzt müssen wir aber die für uns bereits seit Monaten höheren Bezugskosten weiter berechnen“, sagt Dr. Hanns-Ferdinand Müller, Vertriebsvorstand der RWE Westfalen-Weser-Ems AG am Montag. Die Preisanpassung bedeutet laut RWE für einen Haushaltskunden, berechnet für ein Einfamilienhaus bei  einem Verbrauch von 20.000 kWh pro Jahr, eine durchschnittliche Mehrbelastung von monatlich 9,92 Euro inklusive Umsatzsteuer. Dies entspricht einer Steigerung von durchschnittlich knapp zehn Prozent.