Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rettungshelfer bei der EM

DORSTEN Etwas überrascht blickte DRK-Zufgührer Dominic Zientek schon drein, als er Ende letzter Woche eine E-Mail vom Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Berlin erhielt.

08.06.2008
Rettungshelfer bei der EM

DRK-Zugführer Dominic Zientek (l.) verabschiedete Björn Kellermann (m.) und Kay-Uwe Marek am Sonntag. Die beiden Rettungshelfer sind bei der Fußball-EM im Einsatz.

Die Schwester-Organisation aus Österreich bat darin um Hilfe für die Fußball-Europameisterschaft. Und ausgerechnet der Ortsverein Dorsten war für den Einsatz ausgewählt worden.

Ein paar Telefonate und Abstimmungsgespräche später hatten Björn Kellermann und Kay-Uwe Marek den Einsatzauftrag auf dem Tisch. Das DRK Dorsten entsendet sie mit einem eigenen Rettungswagen nach Wien. "Wir werden dem dritten Bezirk unterstellt und unterstützen die Kollegen in den nächsten Wochen beim öffentlichen Rettungsdienst der Stadt Wien und helfen bei einigen Public Viewing-Veranstaltungen", freuen sich die Dorstener auf den ungewöhnlichen Einsatz.

Bevor sie sich am späten Sonntagabend auf den Weg in die österreichische Hauptstadt machten, stand allerdings noch ein "Einsatz" vor dem Fernseher an. Das Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Polen wollten Björn Kellermann und Kay-Uwe Marek unter keinen Umständen verpassen.

Lesen Sie jetzt