Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Scheune stand nachts in Flammen

HOLSTERHAUSEN Wieder ein Fall von Brandstiftung in Holsterhausen? Jedenfalls stand Donnerstag Nacht plötzlich eine Scheune am Bruchweg in Flammen.

von Von Guido Bludau

, 06.06.2008
Scheune stand nachts in Flammen

Die ständigen Brände in Holsterhausen erhärten den Verdacht, dass ein Brandstifter sein Unwesen treibt. Die Polizei ermittelte deshalb auch nach dem Feuer in der Scheune am Bruchweg.

 Gegen 23.10 Uhr rückten die Einsatzkräfte mit einem Großaufgebot zum Bruchweg aus. Dichter schwarzer Rauch drang aus einer Scheune.

Mit Atemschutz ausgerüstet gingen zwei Feuerwehrleute mit einem C-Rohr ins Gebäude vor. In einer Ecke brannten Paletten und Plastikgegenstände. Dank der frühzeitigen Entdeckung des Brandes und des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte der Brand schnell gelöscht werden.

Brandschutt aus dem Gebäude geschafft

Der Brandschutt wurde anschließend aus dem Gebäude geschafft und die Holzkonstruktion der Scheune gut gekühlt. Neben der hauptamtlichen Wache waren auch die Löschzüge Hervest, Holsterhausen und Dorf Hervest im Einsatz.

Die Polizei nahm unverzüglich die Ermittlungen zur Brandursache auf. In den letzten Wochen und Monaten war es nämlich immer wieder zu Brandstiftungen im Ortsteil Holsterhausen gekommen.

Lesen Sie jetzt