Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sohn erschlägt Mutter mit Beil

WULFEN Familiendrama an der Barkenberger Südheide: Eine 56-jährige Frau ist wahrscheinlich schon am Montagmorgen von ihrem psychisch kranken Sohn (21) mit einem Beil erschlagen worden.

von Von Stefan Diebäcker

, 24.06.2008
Sohn erschlägt Mutter mit Beil

Polizei und Staatsanwaltschaft haben nach dem Leichenfund die Ermittlungen aufgenommen.

Der Ehemann (62) fand seine Frau am Montagabend im Dachgeschoss des Reihenhauses erschlagen auf, bestätigte Staatsanwalt Christian Gutjahr (Essen). Im Wohnzimmer hatte er zuvor ein schriftliches Geständnis seines Sohnes gelesen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft stellte sich der bis dahin flüchtige Sohn dann gegen 21 Uhr selbst auf der Wulfener Wache. Er soll einen depressiven Anfall bekommen und seine Mutter für einen Dämon gehalten haben. Der junge Mann fiel daraufhin mit dem Beil über seine Mutter her.

Erst nach der Bluttat ist der 21-Jährige nach eigenen Angaben wieder zur Besinnung gekommen. Der Täter wurde noch am Abend festgenommen und am Dienstag von einem Arzt untersucht. "Die neurologische Begutachtung des Tatverdächtigen ergab konkrete Hinweise auf das Vorliegen einer psychischen Erkrankung", so Gutjahr.

Die Staatsanwaltschaft beantragte die vorläufige Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an, insbesondere im Hinblick auf die Motivlage..

 

Lesen Sie jetzt