Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

US-Konzern schluckt LEG

WULFEN Lange war der LEG-Verkauf ein Schreckgespenst, jetzt entpuppt er sich als Heuschrecke: Nach 21 Jahren in Wulfen als Nachfolger der Neuen Heimat schluckt ein US-Konzern die LEG und übernimmt fast 1400 Wohnungen in Barkenberg.

von Von Klaus-Dieter Krause

, 11.06.2008

Die Stadtspitze benötigt noch Detail-Informationen und will vor einer dezidierten Bewertung erst Hintergrund-Gespräche abwarten. Allerdings sagte Bürgermeister Lambert Lütkenhorst am Mittwoch im Hauptausschuss, er vertraue darauf, dass die Sozial-Charta des Kaufvertrages halte, was die Landesregierung verspreche.

Insbesondere geht Lütkenhorst davon aus, dass das Stadtumbau-Projekt wie geplant abgeschlossen wird. 

Lesen Sie jetzt