Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorreiter auf dem Arbeitsmarkt

Bottroper Quote sinkt auf 10,6 Prozent

31.05.2007

Bottrop-Kirchhellen Der Arbeitsmarkt in Bottrop liegt voll im landesweiten Trend: Die Arbeitslosenquote ist im Mai in Bottrop um 0,8 Prozentpunkte auf 10,6 Prozent gesunken. Im Mai waren in der Stadt Bottrop 6 243 Personen arbeitslos gemeldet. Dies sind 359 Personen weniger als im Vormonat und 1178 weniger als im Vorjahr. Damals betrug die Arbeitslosenquote in Bottrop noch 12, 9 Prozent. Bottrop war im Mai Spitzenreiter beim Abbau der Arbeitslosigkeit. «Erfreulich ist, dass in Bottrop im Vergleich zum Ruhrgebiet und zu Nordrhein-Westfalen ein überdurchschnittlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit beobachtet werden konnte», so Eugen Palm, Geschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit Bottrop. Vor allem Ältere und Jugendliche profitieren am stärksten von den positiven Effekten am Arbeitsmarkt: Im Mai waren 1559 Ältere in Bottrop arbeitslos gemeldet. Das sind 351 oder 18,4 Prozent weniger als im Vorjahr. Auch der Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit setzt sich fort. Im Mai waren in Bottrop 629 Menschen unter 25 Jahren arbeitslos gemeldet: 7,5 Prozent weniger als im Vormonat und 9,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Seit Januar wurden bis Mai der Agentur für Arbeit und der ARGE Arbeit für Bottrop 2638 Stellen gemeldet. Dies sind 179 oder 7,3 Prozent mehr als im gleichen Zeit-raum vor einem Jahr. Die Stellen wurden verstärkt aus dem verarbeitenden Gewerbe und aus den Branchen: Maschinenbau, Handel und Gastgewerbe gemeldet. Auch die Zeitarbeitsunternehmen meldeten weiterhin verstärkt Personalbedarf. Grund zum Zurücklehnen sieht Palm jedoch nicht: «Auch wenn wir am Tag des Ausbildungsplatzes mehr Ausbildungsstellen als im Vorjahr akquirieren konnten, können wir keine Entwarnung geben. Die Situation auf dem Ausbildungsstellenmarkt ist weiterhin angespannt.» In Bottrop sind seit Oktober 970 Bewerber gemeldet. 423 davon sind bereits versorgt, davon 148 mit einer Ausbildungszusage. Im gleichen Zeitraum wurden 483 Ausbildungsstellen gemeldet, davon sind 237 Stellen noch unbesetzt. Palm: «Es handelt sich hier noch um Zwischenergebnisse. Der Endspurt auf dem Ausbildungsstellenmarkt steht noch an, viele Betriebe haben sich noch nicht endgültig für einen Bewerber entschieden.» Betriebe, die jetzt noch freie Ausbildungsstellen in Bottrop anbieten, werden gebeten, diese bei der Hotline für Arbeitgeber unter Tel. (02041) 10 96 33 3 zu melden.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden