Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Storchen-Nachwuchs wird beringt

Im Hervester Bruch

Der Storchennachwuchs im Hervester Bruch wird am kommenden Samstag (9. Juni) beringt. Die Küken in Deuten hingegen seien in der vergangenen Woche „aus noch ungeklärten Gründen“ verendet, teilte jetzt Niels Ribbrock, stellvertretender Geschäftsführer der Biologischen Station in Lembeck, mit.

Hervest

05.06.2018
Der Storchen-Nachwuchs wird beringt

Die Küken werden am Samstag gegen 9 Uhr im Hervester Bruch beringt. Zwar brüten „Werner und Luise“ bereits im 14. Jahr, doch der Start 2005 missglückte, da die Jungstörche damals vor der Beringung durch nasskalte Witterung verstarben.

Brut begann Ende April

Dieses Jahr begann die Brut wie gewohnt früh. Die erste Fütterung der Küken konnte am 25. April von den Storchenfreunden vor Ort beobachtet werden. Erstmals scheint das Paar vier Küken aufzuziehen. Nun sollen die Jungstörche (Nachwuchs 23-26) im Hervester Nest beringt werden. „Die Jungstörche machen aus der Ferne betrachtet einen aktiven und gesunden Eindruck“, teilte Niels Ribbrock

Namen werden bekanntgegeben

„Die Altvögel hatten beim günstigen Witterungsverlauf bislang keine Probleme, die Brut zu versorgen.“ Zur Beringung durch Michael Jöbges, Mitglied der AG Weißstorch NRW, laden der Heimatverein Dorf Hervest und die Biologische Station in Lembeck ein. Die Namen der Jungstörche werden vom Heimatverein ausgewählt und bei der Beringung bekanntgegeben..

Lesen Sie jetzt