Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

WinDor im "grünen Bereich"

DORSTEN Alles im grünen Bereich bei der Wirtschaftsförderung WinDor? Farblich gesehen auf jeden Fall. Seit Montag ist an der Bismarkstraße die gleichnamige Gemeinschaftsausstellung der Künstlergruppe „virtuell-visuell“ zu sehen.

von Von Rüdiger Eggert

, 18.02.2008
WinDor im "grünen Bereich"

Zeigen ihre Arbeiten in den Räumen von WinDor: (v.l.) Regine Hagedorn, Brigitte Stüwe, Monika Winterberg, Regine Hagedorn, Doris Gerhard und Slavica van der Schors.

Ausstellung Nummer fünf wurde von WinDor-Geschäftsführer Lambert Lütkenhorst eröffnet. „Die Sonne lockt das erste Grün“ — mit dieser Anspielung auf den Titel der Ausstellung begrüßte Lütkenhorst die sechs strahlenden Künstlerinnen. Der siebte im Bunde der Aussteller, Otto Krumat, war leider nicht anwesend. Mit einer Erkältung musste er das Bett hüten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt