Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wenn die eigenen Kinder schlechte Zeugnisse mit nach Hause bringen, wissen Eltern oft nicht, wie sie reagieren sollen. Wir haben daher Experten gefragt, welches Verhalten angemessen ist.

Dorsten

, 09.07.2018

Am letzten Tag vor den Sommerferien gibt es an allen weiterführenden Schulen in NRW die Abschlusszeugnisse. Das kann für viele Schüler eine böse Überraschung bedeuten - oder ein besseres Ergebnis als gedacht. „Wie werden meine Eltern auf das Zeugnis reagieren? Gibt es Ärger? Muss ich jetzt die ganzen Sommerferien über pauken?“, fragen sich viele Schüler. Auch Eltern sind sich oft nicht sicher, wie sie auf ein schlechtes Zeugnis reagieren sollen. Experten geben Tipps:

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden