Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aktivitäten im Ausland sichern Arbeitsplätze vor Ort

DORTMUND Vor den Aktivitäten Dortmunder Unternehmen im Ausland muss sich niemand Bange machen lassen. Arbeitsplätze hier vor Ort werden durch dieses Engagement nicht gefährdet, eher noch gesichert, wenn nicht sogar ausgebaut.

von Von Bettina Kiwitt

, 11.02.2008
Aktivitäten im Ausland sichern Arbeitsplätze vor Ort

Durch Mitnehmerbleche für die Fenstersysteme im Mini Cooper lächelt hier Michael Mösezahl von der Firma Koda. Das Unternehmen für Stanz- und Biegetechnik suchte auf der World of Industry den Kontakt zu Nutzfahrzeugherstellern aus der Türkei.

Mit diesem für manchen vielleicht überraschenden Resumee kehrte eine Delegation aus Vertretern der Industrie- und Handelskammer, der Wirtschaftsförderung, Handwerkskammer sowie deutschen und türkischen Pressevertretern am Wochenende von der World of Industry 2008 (WIN) in Istanbul zurück. Auf der wichtigsten Industriemesse im eurasischen Raum war die Region NRW im Allgemeinen und Dortmund im Besonderen so stark wie keine andere Region bzw. Stadt vertreten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden