Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alice im poppigen Märchenland

Theaterwerkstatt feiert Premiere im Depot

17.05.2007

Als Kinderstück wird «Alice im Wunderland» von Charles Lutwidge Dodgson, der unter dem Pseudonym Lewis Carroll besser bekannt ist, oft gespielt. Obwohl es eigentlich gar kein Kinderstück ist. Die Theaterwerkstatt des Theaters im Depot zeigt das Märchen am Wochenende im Depot für Erwachsene. Inszeniert hat es Theaterpädagogin, Regisseurin und Schauspielerin Barbara Müller mit neun Laien, die seit September die Premiere am Samstag (19.5., 20 Uhr) vorbereiten. Bunt, schrill und poppig bringt das Ensemble die Zauberwelt auf die Bühne an der Immermannstraße. Weil alle Darsteller drei bis vier Figuren spielen, gibt es Grundkostüme, aber alle Figuren haben ein poppiges Accessoire. Der Dortmunder Künstler Mathias Schubert hat das Bühnenbild dazu gefertigt, das mit bunten Zeichnungen auf eine Leinwand projiziert wird und dadurch schnell verwandelbar ist. «Die Figuren sind bei uns ruppiger als in den Filmen für Kinder», meint die Regisseurin: «Alice taucht in eine Wunderwelt ein, die von Autoritäten bevölkert wird, an Eltern, Vorgesetzte oder Lehrer erinnern. Die Geschichte ist die eines Mädchens, das sich emanzipiert.» Einer Königin, die Spielkarten zum Hofstaat hat und alle Menschen köpfen lassen will, einer «Grinsekatze», einer Raupe mit Wasserpfeife und einer Herzogin, die ihr Baby in ein Schwein verwandelt hat, begegnet Alice auf ihrer Reise auf der Suche nach einem kleinen weißen Kaninchen. Am Schluss stellt sie fest, dass alle Figuren nur in der Fantasie existieren. Alice spielt Despina Zafirakis (31), die Jüngste im Ensemble. Als vierte Produktion der Theaterwerkstatt unter Leitung von Barbara Müller ist das Stück aus dem Jahr 1865 zu sehen - für das neue Laienprojekt, das am 13. September beginnt, sucht die Werkstatt noch Darsteller. «Alice im Wunderland» soll in der nächsten Saison wiederaufgenommen werden. JG Termine: 19. und 20.5., 20 Uhr, im Depot. Karten (8 und Euro): KulturInfoShop oder Tel. 9822336 oder ticket@theaterim depot.de

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden