Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BV will die ?alte? Parkregelung

Merckenbuschweg in Kirchderne

17.05.2007

Scharnhorst Einstimmig hat die Bezirksvertretung (BV) Scharnhorst die Verwaltung aufgefordert, das Parken von Autos mit zwei Rädern auf dem Gehweg am Merckenbuschweg in Kirchderne zu erlauben. Die neuen Verkehrsregeln verlangen ein Abstellen der Autos am Fahrbahnrand, und das Ordnungsamt hatte am Merckenbuschweg ?Knöllchen? verteilt, was zu Unmut führte (wir berichteten). Die SPD schloss sich in ihrem Antrag der Argumentation der Anwohner an. Seit Jahrzehnten werde auf dem Merckenbuschweg mit zwei Rädern auf dem Gehweg geparkt, ohne dass es zu Behinderungen von Verkehrsteilnehmern gekommen sei. Der Bürgersteig sei auf beiden Seiten auch dann noch breit genug, wenn dort Autos abgestellt werden. Auf der Fahrbahn geparkte Autos würden den Verkehrsfluss behindern, so dass Rettungsfahrzeuge im Notfall möglicherweise nicht durchkämen. u.b.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden