Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bahn frei für Sozialticket

DORTMUND Seit gestern gilt's: Bedürftigen können für 15 Euro einen ganzen Monat lang Bus und Bahn nutzen. Dank des neu eingeführten Sozialtickets. Und natürlich gilt auch hier wie für andere Erfolge, dass es gleich mehrere Väter gibt.

von Von Oliver Volmerich

, 01.02.2008
Bahn frei für Sozialticket

<p>Erste Nutzer eines Sozialtickets konnten Birgit Unger und Mario Krüger (r.) von den Grünen gestern an Bord der gecharterten Sonder-Straßenbahn begrüßen.

Dazu zählen sich u.a. die Grünen, die den Einführungstag des Sozialtickets gestern feierten - passenderweise mit der Fahrt in einer eigens gecharterten Straßenbahn. Nicht zuletzt rühren die Grünen u.a. mit einer Plakatkampagne noch einmal die Werbetrommel für die neue Errungenschaft, die, so Grünen-Kreisverbandssprecher Ulrich Langhorst "eines unserer sozialpolitischen Kernprojekte ist". Mit 15 Euro habe Dortmund bundesweit das günstigste Angebot.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt