Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DSW 21 baut Bahnsteige um

Erste Arbeiten zur neuen Stadtbahn-Strecke

16.05.2007

Im Nordosten Nächste Woche beginnen in Körne und Wambel die ersten Umbauarbeiten für die neue Stadtbahn-Strecke (die künftige ?Ost-West-Strecke?) an den Haltestellen Rüschebrinkstraße, Am Zehnthof und Funkenburg. Voraussichtlich am letzten April-Wochenende 2008 wird die neue Trasse (Marten ? Dorstfeld ? Brackel ? Wickede sowie der veränderte Abzweig ab Reinoldikirche zur Westfalenhütte) in Betrieb genommen. DSW 21-Sprecher Bernd Winkelmann teilte gestern mit, dass die heutigen Straßenbahnen bis 2011 nach und nach vollständig durch insgesamt 47 neue Niederflurbahnen ersetzt werden. Damit die Fahrgäste künstig stufenlos einsteigen können, werden die Bahnsteige um rund fünf Zentimeter angehoben und mit Rampen ausgestattet. Auch optisch sollen die Haltestellen gewinnen. Die Umbauarbeiten dauern rund einen Monat pro Haltestelle. DSW 21 beginnt am Montag (21. 5.) an der Rüschebrinkstraße. In der zweiten Juni-Häfte ist der Stopp Am Zehnthof und in der zweiten Juli-Hälfte jener an der Funkenburg an der Reihe. Während der Bauarbeiten richtet DSW 21 in unmittelbarer Nähe eine Ersatzhaltestelle ein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden