Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

„Das Geld ist nie weg…“

DORTMUND Die Debatte hatte Unterhaltungswert. Bürgermeisterin Birgit Jörder (SPD) zitierte sogar den Kabarettisten Bruno Knust: „Das Geld ist nie weg, es ist immer nur woanders“. In der Marathonsitzung des Rates ging es gleich mehrmals um die Bargeld-Affäre im Oberbürgermeister-Amt.

von Von Gaby Kolle

, 12.05.2007

Ein gefundenes Fressen für die Opposition. Und die Wortwahl war nicht zimperlich. „Da stinkt was“, meinte CDU-Fraktionschef Frank Hengstenber. „Hier wird ein Doppelpopanz aufgebaut“, schoss Michael Taranceswki für die SPD zurück. OB Dr. Gerhard Langemeyer musste sich heraushalten, als es darum ging, ihn für den Jahresabschluss zum Haushalt 2005 zu entlasten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden