Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Leben der Straßenkinder in Ghana

27.05.2007

Barop Sechs Monate lang betreute Uta Kordes ghanaische Straßenkinder. Das auch von krassen Gegensätzen zwischen arm und reich geprägte Land in Afrika lieferte der Sozialarbeit-Studentin wichtige Eindrücke und Ansichten - von denen sie am Donnerstag (31.5.) der katholischen Kirchengemeinde St. Franziskus-Xaverius berichtet in Barop berichtet. Die Frauengruppe «Zeitlos» lädt um 19.30 Uhr (Am Beilstück 71) zu diesem Vortrag ein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden