Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Derner Wimpel flattern diesmal im Sonnenschein

Maibaum-Feier mit viel Programm

21.05.2007

Derne «Wir freuen uns natürlich ganz besonders über das gute Wetter zu unserer Maifeier», frohlockte Peter Szymkowiak, Vorsitzender der Fördergemeinschaft Derne. Nachdem in den vergangenen Jahren um den ersten Mai herum immer Regenwolken über dem Marktplatz an der Altenderner Straße gehangen hätten, habe man sich dieses Jahr entschlossen, die Feier und Aufstellung des elften Maibaumes um zwei Wochen zu verlegen, erklärte der Vorsitzende, warum der Baum erst jetzt gepflanzt wurde. «Wir denken, dass trotz des Bundesligafinales wieder so um die 200 Bürger erscheinen werden », gab sich Szymkowiak optimistisch. Und so kamen auch zum Aufstellen des Baumes um 16 Uhr schon eine Menge neugieriger Festgäste. Die Chorgemeinschaft Derne begleitete die Aktion mit einem Ständchen. Wie jedes Jahr ist der sechs Meter lange Baum mit den Wimpeln der örtlichen Vereine, Verbände und Schulen, wie der Bonhoeffer-Grundschule, dem Kaninchenzuchtverein «Einigkeit», der Müser-Siedlergemeinschaft oder der Arbeiterwohlfahrt sowie einem bunten Kranz geschmückt. Für das leibliche Wohl war natürlich mit Spezialitäten vom Grill, Reibekuchen, einem Getränkewagen und einem Kaffeestand gesorgt. «Für die musikalische Unterhaltung in den Pausen zwischen den Auftritten sorgte das `Musikteam Köhler´, das wie alle Beteiligten an dem Fest aus der Fördergemeinschaft oder dem Ortsteil stammt», erklärte Szymkowiak stolz. Am frühen Abend sorgte dann Evelyn von der Karnevalsgemeinschaft «Fidelio» mit ihren flotten Unterhaltungsschlagern für Stimmung bei den Gästen. Danach trat das bekannte Duo «Zweiklang» auf, dass bei den Dernern genauso viel Zustimmung fandwie Roy Sanders, der bis in die späten Abendstunden mit seinen Oldies ´mal für rockige und ´mal für ruhigere Momente sorgte. Sewe

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden