Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Mann will nach oben

Er war der Mephisto, der Jago und der Karl Moor. Er spielte Hauptrollen in den viel gelobten Inszenierungen "Buddenbrooks" oder "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit". In Dortmund gibt es für Schauspieler Manuel Harder kaum mehr etwas zu erreichen.

26.02.2008

Kein Wunder, dass sich der 36-Jährige schon einmal umschaut. Zurzeit ist er an der Schaubühne in Berlin zu sehen. In einer Inszenierung des renommierten Regisseurs Luk Perceval spielt er den Hauptmann in Kleists "Penthesilea", eine eher kleine Rolle, doch gerade das gefällt Harder. "Im Moment finde ich es angenehm, mal eher im Hintergrund zu spielen, sich als Arbeiter für die Sache zu fühlen", sagt Harder.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden