Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fallrückzieher auf dem Ascheplatz

Klaus Fischer trainiert den Nachwuchs

15.05.2007

Hörde Es ist der Traum vieler Kinder: einmal wie Ballack, Podolski und Co Karriere auf dem Fußballrasen zu machen. Dem Traum ein Stückchen näher kamen jetzt die Jugendkicker vom Hörder SC. Denn ihm Rahmen der Bitburger Talentförderung trainierte gestern Vize-Weltmeister und Ex-Profi Klaus Fischer rund 100 Kinder des Fußballclubs aus Hörde. Nicht alle erkannten den Altmeister des Fußballsports auf Anhieb. Doch wie beim Mannschaftssport üblich, trugen die kleinen Fußballer die wichtigsten Infos ihres prominenten Trainers zusammen: ?Der hat doch bei Schalke gespielt?, ruft Chris in die Runde. Teamkollege Till ergänzt: ?Er hat für Deutschland gespielt und war Vize-Weltmeister.? Max glänzt mit Detailwissen: ?Der hat das Tor des Jahrhunderts geschossen.? Das wissen dann wieder (fast) alle. ?Ein Fallrückzieher war das?, schreien die Hörder Kicker gemeinsam hinaus. Und was sagt der Vize-Weltmeister zu der Aktion? ?Das ist ganz schön nervenaufreibend. 100 Kinder, jeder braucht einen Ball. Nicht einfach zu organisieren?, gerät der Ex-Profi schon zu Beginn leicht ins Schwitzen. Doch die organisatorischen Problemchen sind schnell gelöst, die Trainer der Jugendmannschaften assistieren dem ?Promi?-Coach und irgendwann tritt auch das letzte Kind gegen den eigenen Fußball. Dann ist auch Klaus Fischer in seinem Element, auf dem Platz: ?Kurze Ballführung? und ?Außenspann, jawohl? hallt es über den Platz ? der Altmeister gibt Tipps, verrät weltmeisterliche Techniken und Tricks. Und die besten 22 Nachwuchskicker vom Hörder SC machen den ersten Schritt zur Erfüllung ihres Traums. Sie erhalten ein Fußballstipendium an der Klaus-Fischer-Fußballschule im Europapark Rust. arn

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden