Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Farbenfrohe Welt der Zechenarbeiter

Ausstellung auf Zollern II/IV

19.05.2007

Farbenfroh, bunt und liebevoll haben die Bergarbeiter ihre Zechen und das Zechenleben in Oberschlesien gemalt. Entstanden sind Leinwandpanoramen, die gar nicht grau und trist sind, sondern pralles Leben zeigen - fröhlich, aber auch mit aller Schärfe und Härte des Arbeiterlebens. Wie die Darstellungen betrunkener Männer, die ihre Frauen schlagen oder ihnen unter die Wäsche greifen, und die gewaltvollen Szenen beim Streik der Arbeiter vor den Zechentüren. Gut 50 Bilder sind in einer Ausstellung in der Werkstatt des Westfälischen Industriemuseums Zeche Zollern II/IV zu sehen. - Die Bilder, die zwischen 1950 und 1989 entstanden, sind eine Leihgabe des Stadtgeschichtlichen Museums im polnischen Zabrze. Einer Reihe klassischer Zechenansichten, die auch im Ruhrgebiet gemalt sein könnten, folgen «Arbeitsbilder», auf denen Details besonders liebevoll ausgemalt sind. Die Szenen aus der «Lebenswelt» zeigen sowohl idealisierte Bergmanns-Idyllen wie die verlorene Welt mit Ziege als auch die bittere Realität bei Skatrunden in der Kneipe. Traditionen wie das Barbarafest, für das das Badewasser neben dem Kleiderbügel mit dem Bergmannsanzug kochte, und die bergmännische Hochzeit haben die Arbeiter auf der Leinwand konserviert. Die Phantasiegemälde der letzten Ausstellungsabteilung sind eine Flucht in eine noch buntere Welt. Die Schau wird Sonntag, 11 Uhr, eröffnet. Zur Finissage am 26. 8. gibt es einen Vortrag über «Malende Bergleute im Ruhrgebiet». Später ist eine vergleichende Fotoausstellung über Bergbautraditionen in Oberschlesien und im Ruhrgebiet geplant. JG Zeche Zollern II/IV, Grubenweg: Bergmännische Laienkunst aus Oberschlesien; bis 26.8., Di-So 10-19 Uhr. Katalog: 4,80 Euro. www.lwl.org

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden