Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frauen, Wein und Cha Cha Cha

Frei bleibt das Zimmer nie, wenn das Konzerthaus Götz Alsmann einlädt: Zwei Mal plauderte "Prof. Bop" am Freitag und Samstag im ausverkauften Saal Geheimnisse aus.

10.02.2008

"Ich rede gerne. Und ich hör mir auch sehr gerne selbst zu. Das wird mir nie langweilig", stimmte der 50-Jährige auf einen redseligen Abend ein. - Das war kein Geheimnis. Auch nicht, dass der Mann mit der Gel-Haartolle wahrscheinlich eher ein Spross von Schnellsprecher Dieter Thomas Heck, den Märchenerzählern Grimm und den Rhythm & Blues- und Bossa-Komponisten der Schellack-Zeit ist als von einer Zirkus-Wandertruppe, wie er dem Publikum weismachen wollte.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden