Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Tierschutzverein „Heimatlose Pfoten“ vermittelt Vierbeiner aus einem polnischen Tierheim nach Deutschland. Doch auch in Dortmund sind die Mitglieder aktiv.

Dortmund

, 08.07.2018

Tierliebe kann eine Menge Arbeit bedeuten – das erfahren die Mitglieder des Vereins „Heimatlose Pfoten“ in schöner Regelmäßigkeit. „Alle vier bis sechs Wochen fahren einige von uns in das polnische Tierheim in Ostroda, um Spenden dorthin zu bringen und Tiere von dort mit nach Dortmund zu nehmen“, sagt die Vorsitzende Claudia Wessel.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden