Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kommissar Zufall hilft bei Festnahme

DORTMUND Manchmal gehört auch Glück zur Verbrecherjagd. So geschehen in der Nacht zu Mittwoch an der Borsigstraße. Eine Zivilstreife fuhr genau in dem Moment an einem Kiosk vorbei, als ein Mann dort verdächtig herumlungerte. Und tatsächlich: Den Beamten gingen schließlich zwei Serientäter ins Netz.

von Von Jörg Heckenkamp

, 06.02.2008
Kommissar Zufall hilft bei Festnahme

Die Polizei nahm 16 Personen fest.

Genau im richtigen Moment entdeckte während der Streifenfahrt eine Zivilstreife der Dortmunder Polizeiinspektion 2 am Mittwoch (6.Februar) gegen 01.30 Uhr auf der Borsigstraße einen Mann vor einem Kiosk, der offensichtlich auf jemanden zu warten schien. Und tatsächlich: kurze Zeit später erschien ein weiterer Mann. Beide Personen trugen Pappkartons und einen Eimer und bewegten sich im Laufschritt in Richtung Grünanlage an der Stahlwerkstraße.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt