Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lachhafter Ersatz

Nun gut, einer war vergangenes Jahr. Ein internationaler Kracher: Justin Timberlake. Der einzige dieses Formats.

01.02.2008

Trotz des Fernbleibens global verehrter Mega-Stars schrieb das Veranstaltungszentrum Westfalenhalle im abgelaufenen Jahr aber nur ein moderates Minus von 800 000 Euro beim wirtschaftlichen Ergebnis. Das operative Ergebnis weist sogar eine "schwarze Null" auf, "damit können wir gut leben", sagt Veranstaltungs-Chef Jochen Meschke.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden