Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Materna kauft IT-Dienstleister

Osteuropa-Expansion

25.05.2007

Dortmunds größtes Softwarehaus Materna setzt seinen Internationalisierungskurs fort. So baut der Spezialist für Informations- und Kommunikations-Technologie seine Geschäfts-Aktivitäten in Osteuropa weiter aus und steigt mehrheitlich beim rumänischen Unternehmen «Best IT Solutions» ein. Damit schafft Materna sich ein zusätzliches Standbein für die Vermarktung von IT-Lösungen. Das Unternehmen unterhält nun im Osten Standorte in Bulgarien, Rumänien, der Slowakei und Tschechien. Eine Niederlassung in Slowenien ist zudem geplant. Integration und Ausbau des Geschäfts habe derzeit zwar höchste Priorität, so Geschäftsführer Dr. Winfried Materna. «Bei guten Gelegenheiten schließen wir aber weitere Zukäufe in anderen osteuropäischen Ländern nicht aus.» Materna hat 75 Prozent der Best IT Solutions übernommen. Der Rest bleibt beim Firmengründer Alin Bittel. Über den Preis wurde nichts bekannt. Best IT Solutions ist seit 2004 im rumänischen IT-Markt tätig und beschäftigt derzeit acht Mitarbeiter. Wie es heißt, hat sich die Firma durch ihre «technologische Kompetenz» einen Namen bei IT-Entscheidern gemacht. Die Kunden kommen aus dem Behörden-, Telekommunikations- und Bankensektor.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt