Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Miteinander sprechen

Es sollte der (Partei-)Tag des Franz-Josef Drabig werden. Doch es wurde auch der Tag des Gerhard Langemeyer.

17.02.2008

Zwei Männer, die gegensätzlicher kaum sein können. Und deren Verhältnis vor und auf dem SPD-Unterbezirksparteitag für reichlich Gesprächsstoff sorgte. Das bisweilen schwierige Verhältnis liege daran, dass sich die Partei seit seinem Amtsantritt nach Jahren der Zurückhaltung wieder aktiv einmische, erklärte Drabig. Und er versuchte auch in seiner Rede vor den 277 Delegierten im Goldsaal, programmatische Schwerpunkte zu setzen - von der internationalen Politik bis zu kommunalen Themen. Von Nokia ging es über Mindestlohn, Ausbildungsplatz-Abgabe und Bildungspolitik bis zur Sozialpolitik. Und natürlich bekam auch die Opposition ihr Fett weg. Parteiinterne Streitthemen: Fehlanzeige.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden