Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Muss Klinikum Teilbereiche schließen?

DORTMUND Müssen im Klinikum im nächsten Jahr Teilbereiche geschlossen werden? Dies stellte zumindest gestern Jutta Starke, finanzpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, als wahrscheinlich in den Raum, nachdem der Marburger Bund als Ärzte-Verband weitere Verhandlungen zum Notlagentarifvertrag daran geknüpft habe, dass die Stadt die Übernahme des Klinikums durch Private prüfe. "Unrealistische Bedingungen", so Starke. Damit werde die Situation des Klinikums erschwert.

von Von Gaby Kolle

, 07.02.2008
Muss Klinikum Teilbereiche schließen?

Die finanzielle Lage der Kliniken spitzt sich weiter zu.

Die Wut packt die finanzpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, wenn sie auf den Marburger Bund zu sprechen kommt. Der Ärzte-Verband spiele ein "falsches Spiel", meinte Jutta Starke gestern im Haupt- und Finanzausschuss. Wütend ist sie vor allem auf den Landesvorsitzenden des Marburger Bundes, Rudolf Henke, gleichzeitig Vize-Chef der CDU-Landtagsfraktion und dort für die Krankenhauspolitik zuständig.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt