Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Oper für Oma

Oma Gertrud ist immer gern ins Theater gegangen. Nun ist sie nicht mehr gut zu Fuß. Was kann man da machen? Ein neuer Kulturbegleitservice bietet Hilfe...

22.02.2008

Für ältere Menschen, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr alleine den Weg zu Kulturveranstaltungen finden, gibt es seit vergangenem Samstag eine neue Lösung: Junge Menschen, hauptsächlich Studenten, begleiten die Älteren zu Theaterbesuchen oder anderen Kulturereignissen. So kann Oma Gertrud trotz neuer Hüfte weiterhin Opern-Arien genießen und Shakespeare-Klassiker erleben. Hört sich alles prima an, aber was hat der junge Begleiter davon? Er bekommt das Kulturereignis umsonst.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden