Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Prüft Diegel oder nicht?

DORTMUND Die CDU-Fraktion - und nicht nur die - war verblüfft, wie Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer am Donnerstag im Rat ihrem Antrag zur Bargeld-Affäre im OB-Amt den Wind aus den Segeln nahm.

von Von Gaby Kolle

, 15.02.2008
Prüft Diegel oder nicht?

OB Dr. Gerhard Langemeyer kündigt organisatorische Konsequenzen aus der Bargeld-Affäre an.

Wie berichtet, hatte die CDU gefordert, das Rechnungs- und Buchhaltungswesen der gesamten Stadtverwaltung von einem externen Wirtschaftsprüfer durchleuchten zu lassen. Externe Prüfer seien nicht nötig, erklärte daraufhin der OB, die gebe es bereits. Die Bezirksregierung als Kommunalaufsicht habe sich diesen "Vorgang" vorgenommen und werde diese "Sachvorgänge" prüfen. "Zusätzlich". CDU, Grüne und FDP/Bürgerliste haben darunter einhellig verstanden: Die Kommunalaufsicht prüft die Bargeld-Affäre begleitend zu Staatsanwaltschaft und Rechnungsprüfungsamt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden