Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Räuber lagern im Park

Kinder- und Jugendtheater feiert mit Lindgrens «Ronja» Premiere im Westfalenpark

25.05.2007

Mit der Inszenierung von Arnd Dörfling gratuliert das Kinder- und Jugendtheater Astrid Lindgren zum Geburtstag: Am 14. November wäre sie 100 Jahre alt geworden. Mitten drin sitzen die Kinder in dem Lager der beiden verfeindeten Räuberfamilien von Ronja und ihrem Freund Birk. In der Nacht, in der die Kinder geboren wurden, hat ein Blitz bei einem Unwetter die Mattisburg in zwei Hälften geteilt. Es entsteht ein Graben, der «Höllenschlund», über den Ronja als Mutprobe springt - und später den Graben zwischen den beiden Familien schließt. Etwas abstrakt hat Ausstatterin Katja Struck die (überdachte) Freiluftbühne ausgestattet. Auf der runden Arena-Spielfläche wohnen - abgegrenzt durch große Steine - die Räuberfamilien; auf der Bühne steht der Berg, zu dem Ronja flüchtet, wenn sie die Nähe zur Natur sucht. Die Rebellion von Ronja gegenüber ihrem Vater sei in dem Bühnenstück von Barbara Hass zentraler als in dem Kinderbuch von Astrid Lindgren. «Unsere Ronja, Johanna Weißert, ist sehr taff, ein sehr starkes Mädchen, viel mehr Junge als ihr Freund Birk», erzählt Arnd Dörfling. Birk wird von Roman Konieczny gespielt. Wilde Abenteuer darf Ronja im Westfalenpark erleben, zum Beispiel die Burg mit einem Seil hochklettern. Den Stockkampf hat Arnd Dörfling in seine Inszenierung eingefügt, damit noch etwas mehr Bewegung in das Stück kommt. Viel zu lachen sollen die Kinder auch haben - dafür sorgen auch die vier Räuber. Glatzen-Per (Rainer Kleinespel), ein weiser alter Mann, führt als Erzähler durch das Stück und vermittelt zwischen den Kindern und der Räuberwelt. Das komplette Ensemble des Kinder- und Jugendtheaters steht bei diesem vierten Freilufttheater im Park auf der Bühne - außerdem drei Gast-Darsteller. JG Karten (5 inklusive Parkeintritt) gibt es unter Tel. 50-272 22 oder an den Westfalenpark-Eingängen Ruhrallee und Florianstraße.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden