Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Raubserie auf Tankstellen

Pächter in Angst

23.05.2007

Ein Serienräuber sorgt für Aufregung bei Dortmunds Tankstellenpächtern: Zum dritten Mal innerhalb einer Woche hat ein Unbekannter in der Nacht zu gestern eine Tankstelle überfallen. «Wir gehen davon aus, dass es sich um den selben Täter handelt», bestätigte ein Polizeisprecher. Gegen 3.30 Uhr betrat der Verbrecher diesmal die Markant-Tankstelle an der Bornstraße, feuerte mit einer Gaspistole in die Luft, bedrohte den Angestellten (39) und einen Taxifahrer (59). Die Pächterin: «Der maskierte Mann wirkte nervös. Er war verärgert, dass nicht mehr Geld da war, nahm auch das Kleingeld und Zigaretten mit.» Laut Polizei packte der Unbekannte seine Beute in eine Aldi-Plastiktüte und flüchtete in Richtung Gronaustraße. Die Fahndung verlief erfolglos. In der Nacht zu Sonntag hatte der Räuber eine Tankstelle an der Straße «Bärenbruch» (Kirchlinde) überfallen. Auch hier zückte er eine Waffe und verstaute die Beute in einer blau-weißen Plastiktüte. Auf die gleiche Weise ging er in der Nacht zu Donnerstag vor, als er eine Tankstelle an der Schützenstraße beraubte. Beschreibung: 1,75 Meter, 20-25 Jahre, schwarze Maske, sehr schmales Gesicht, braune Augen. Hinweise unter Tel. 1 32 74 91.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt