Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schnaps, das war sein letztes Wort . . .

Die Trauergesellschaft hatte sich zum Leichenschmaus versammelt. Schwarz gekleidet nahmen die Karnevalisten im Foyer des Goldsaals am gestrigen Aschermittwoch Abschied von ihrem Freund Bacchus.

06.02.2008

Und auch von sonstiger Narretei, denn: "Die Fastenzeit hat angefangen, jetzt wird nicht mehr fremdgegangen", verkündet der rotnasige Pastor Egonius Moogenius, alias Egon Moog, wehmütig.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt