Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Spielbank-Direktor Jürgen Hammel geht in Vorruhestand - Ärger über anonymen Brief

hzCasino Hohensyburg

Schwere Zeiten fürs Spielcasino: Erträge und Besucherzahlen rauschen in den Keller. Direktor Jürgen Hammel geht in den Vorruhestand. Ein anonymer Brief prangert vermeintliche Missstände an.

Dortmund

, 12.10.2018

Auslöser des insgesamt sechsseitigen, anonymen Schreibens, das unserer Redaktion vorliegt, dürfte ein Wechsel an der Spitze des Spielcasinos Hohensyburg sein. Dessen Direktor Jürgen Hammel (62) hat die insgesamt rund 250 Köpfe große Belegschaft vor Kurzem wissen lassen, dass er sich in den vorzeitigen Ruhestand verabschieden werde.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 7 Tage lang www.halternerzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt