Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Streikmarsch zum Borsigplatz

DORTMUND Wenn die Unternehmen gut verdienen, sollen auch die Beschäftigen daran Anteil haben. Das sagte Hans-Jürgen Meier von der IG Metall beim Warnstreik bei Thyssen Krupp Steel heute Vormittag in Dortmund.

11.02.2008
Streikmarsch zum Borsigplatz

Das Wetter mild, die Stimmung explosiv: die Mitarbeiter von Thyssen Krupp Steel in Dortmund fordern mehr Geld.

Die Arbeitnehmer in der Eisen- und Stahlindustrie fordern u.a. acht Prozent mehr Lohn und 100 € mehr für Azubis. Nach den Mitarbeitern von Hoesch Spundwand gingen dafür Montag die Beschäftigten bei ThyssenKrupp Steel und Oberflächencentrum auf die Straße. Mit einem Warnstreik und einem Marsch um den Borsigplatz verliehen sie ihren Forderungen Nachdruck.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden