Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Swan Lake" nun an zwei Abenden

DORTMUND Die akrobatische Schwanensee-Aufführung "Swan Lake" gibt in der Westfalenhalle ein zweites Gastspiel. Grund: Nachdem die chinesischen Spitzenakrobaten am vergangenen Samstag Ausschnitte ihrer Darbietung bei Gottschalks "Wetten, dass...?" gezeigt hatten, schnellten die Buchungszahlen rapide in die Höhe. Nun stirbt der Schwan am 28. und 29. März 2008.

von Von Jörg Heckenkamp

, 01.02.2008

Das Ensemble besteht aus Akrobaten des "Großen Chinesischen Staatszirkus", der von 1998 bis 2002 durch Europa tourte. Von 2003 bis 2005 studierten die Akteure die artistische Version des Balletts "Schwanensee" mit der Musik von Tschaikowsky ein.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden