Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Teurer Umzug für die Orgel

06.06.2008

Eving In der zweiten Jahreshälfte ist es soweit: Der Umbau der evangelischen Kirche an der Deutschen Straße zu einem Gemeindezentrum mit Gottesdienstraum beginnt. Die vorhandene Orgel soll auch in der umgebauten Kirche weiterhin erklingen. Doch das ist teuer, denn sie muss vor Schmutz und Beschädigungen geschützt werden. Das bedeutet, die Orgel muss für die Zeit des Umbaus entweder fachgerecht eingepackt oder sogar komplett abgebaut und eingelagert werden - natürlich auch von einem Fachmann - und nach dem Umbau aufwändig wieder hergerichtet werden. Sie wird gereinigt und gestimmt, um den neuen Verhältnissen angepasst die Gottesdienstbesucher zu erfreuen.

Die Gemeinde rechnet mit cirka 40 000 Euro, die zusätzlich zu den Umbaukosten entstehen werden, die die Gemeinde nicht oder nur zu einem geringen Teil aufbringen kann.

Deshalb startet eine Spendenaktion zum Erhalt der Orgel. Auf dem Stadtteilfest "Wir in Eving" am heutigen Samstag beginnt die Sammlung unter dem Motto "Jedem seine Orgelpfeife".

www.evangelische-kirche-eving.de

orgelpfeife@evangelische-kirche-eving.de

Lesen Sie jetzt