Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Thier-Projekt: Kopfschütteln über Grüne

DORTMUND Kritik und Unverständnis auf der einen, mühsame Erklärungsversuche auf der anderen Seite: Die erneute Verschiebung der Vorentscheidung zum Thier-Projekt sorgt für heftige Diskussionen.

von Von Oliver Volmerich

, 12.02.2008
Thier-Projekt: Kopfschütteln über Grüne

So soll das frühere Berlet-Haus am Westenhellweg als einer der Eingänge zum Thier-Einkaufszentrum nach den Plänen von Entwickler ECE aussehen.

Ursprünglich sollten und wollten die Projektentwickler des Hamburger Investors ECE an diesem Mittwoch in den Fraktionen von CDU und SPD (plus Grünen) ihre Planungen für ein Einkaufszentrum auf dem früheren Brauerei-Areal vorstellen. Die Eckdaten für die 270- Millionen-Investition waren zuvor mit der Verwaltung abgestimmt und weitestgehend auch an die Wünsche der Politik angepasst worden: Die neue Verkaufsfläche wurde entgegen den ursprünglichen Planungen um etwa 10 Prozent auf jetzt 29 000 Quadratmeter reduziert und der Anteil des Textilhandels an den rund 150 Geschäften heruntergefahren. Im Gegenzug will ECE mehr Platz für Kultur, Unterhaltung, Gastronomie und auch für Wohnen einräumen - bis hin zur Einrichtung eines Kinderclubs mit Betreuung.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden