Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unterwasser-Duelle und neue Bademode

23.05.2007

Scharnhorst Nach 15 Jahren legte der SV Derne 49 im Hallenbad «Die Welle» das Turnier um den Unterwasser-Rugby-Pokal «Westfalen» neu auf. Das war schon eine spannende Geschichte, als die fünf Mannschaften ihre «harten» Männer ins Wasser schickten. Nur mit Brille und Flossen kämpften die Teilnehmer um Punkte. Erst im letzten Spiel zwischen Paderborn und Derne 1 fiel die Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Münster belegte den 3. Rang vor Dortmund 2 und Lüdenscheid. Auch mit dem zweiten Platz der Derner war Organisator Klaus Sobeck sehr zufrieden. Das anschließende Treffen im Clubheim des Vereins - es soll bis zum Morgen gedauert haben - war auch ein Wiedersehenstreffen der ehemaligen Spieler. Vorsitzender Klaus Henter und Timmy Sainsbureau konnten viele Bundesligaspieler begrüßen. Und Sponsorin Doris Mohaupt glänzte mit Mannequins und herrlicher Bademode. Eines steht fest: Eine Wiederholung wird es im nächsten Jahr geben.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt