Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jugendliche auf Rädern bedrohen Opfer mit Messern

Jogger in Wambel von Jugendlichen überfallen

Ein Jogger wurde am Dienstagabend in Wambel Opfer eines Raubüberfalls. Zwei Jugendliche auf Fahrräder bedrohten den Dortmunder mit Messern und forderten sein Handy. Die Polizei sucht Zeugen.

Dortmund

06.06.2018
Jugendliche auf Rädern bedrohen Opfer mit Messern

ARCHIV - Eine Blaulicht leuchtet am 27.07.2015 in Osnabrück (Niedersachsen) auf dem Dach eines Polizeiwagens. Im Hintergrund steht ein weiterer Streifenwagen. Foto: Friso Gentsch/dpa (Illustration zum Thema "Bombendrohung in Heilbronn - Festgelände geräumt" vom 30.07.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit © picture alliance / dpa

Ersten Erkenntnissen zufolge bog ein 44-jähriger Jogger am Dienstag (5.6.) gegen 21.05 Uhr am Bahnübergang Rennweg/Wieckesweg in einen parallel zur Bahnlinie verlaufenden Fußweg ein.

Als der Dortmunder im Bereich zwischen Rennweg und Nußbaumweg unterwegs war, überholten ihn rund 250 Meter östlich der Straße Nußbaumweg zwei Jugendliche auf Fahrrädern. Nachdem sie zunächst aus dem Sichtfeld des 44-Jährigen verschwunden waren, kamen sie ihm plötzlich entgegen.

Bei dem Dortmunder angekommen, bedrohten die Jugendlichen ihn mit Messern, in gebrochenem Deutsch forderten sie das Handy des Mannes. Nachdem sie es bekommen hatten, flüchteten sie auf ihren Fahrrädern in Richtung Nußbaumweg.

Der Zeuge beschrieb die beiden Tatverdächtigen wie folgt:

  • etwa 16 bis 18 Jahre alt, kurzer Vollbart, dunke Hautfarbe, schwarze Basecap mit goldenem Adidas-Emblem, schwarzes T-Shirt mit weißem "Snipes"-Schriftzug, schwarzes Mountainbike
  • etwa 16 bis 18 Jahre alt, kurzer Vollbart, dunke Hautfarbe, weinrotes Basecap "Mighty Ducks", gelbes T-Shirt mit weißem "Stüssy"-Schriftzug, blaues BMX-Rad mit Schaumstoffummantelung am Lenker
Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter Tel. 0231-1327441.
Lesen Sie jetzt