Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Versöhnungstour 73 Jahre nach Ende des Weltkriegs

hzWeltkriegs-Pilot entschuldigt sich für Angriff auf Dortmund

Am 12. März 1945 war der Australier Laurie Larmer als Bomberpilot am verheerenden Bombenangriff auf Dortmund beteiligt. Jetzt kehrte er mit einem ganz persönlichen Anliegen zurück - und erinnerte so an den Bombenkrieg, der vor genau 75 Jahren begann.

Dortmund

, 02.05.2018

Es ist nur eine lapidare Notiz im Logbuch von Laurie Larmer: „1945, March 12 – Operation Dortmund“, ist dort fein säuberlich eingetragen. Das war der Tag, als die Innenstadt von Dortmund endgültig in Schutt und Asche gelegt wurde. Beim schwersten Bombenangriff des Zweiten Weltkriegs, der auf eine deutsche Stadt geflogen wurde.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von HZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Halterner Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt