Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Drogen für 23 Millionen Euro in Thailand beschlagnahmt

Bangkok. Das Rauschgift wurde in den vergangenen Tagen bei insgesamt acht Razzien in verschiedenen Landesteilen sichergestellt. Dabei handelt es sich unter anderem um etwa 1,7 Millionen Pillen Amphetamin, etwa 1,4 Tonnen Marihuana und mehr als 700 Kilogramm Crystal Meth.

Drogen für 23 Millionen Euro in Thailand beschlagnahmt

Das Rauschgift wurde in den vergangenen Tagen bei insgesamt acht Razzien in verschiedenen Landesteilen sichergestellt. Foto: Sakchai Lalit/AP

In Thailand hat die Polizei Rauschgift im Wert von umgerechnet mehr als 23 Millionen Euro beschlagnahmt. Bei einer Serie von Razzien wurden insgesamt elf mutmaßliche Drogenschmuggler festgenommen, darunter auch drei Ausländer, wie die Polizei mitteilte.

Bei einer Verurteilung droht ihnen im schlimmsten Fall die Todesstrafe. In der Regel kommen Drogenkriminelle in Thailand bei einem Prozess aber mit geringeren Strafen davon, wenn sie ein Geständnis ablegen.

Acht der Verdächtigen kommen aus Thailand, zwei aus Malaysia und einer aus Tansania. Die meisten Drogen gelangen nach Einschätzung von Experten über das sogenannte Goldene Dreieck ins Land, die Grenzregion zwischen Thailand, Laos und Myanmar.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin/München. Der Einsatz gegen Schulschwänzer schlägt weiter hohe Wellen. Während sich Eltern kritisch dazu äußern, bekommen die Behörden Rückenwind von Pädagogen.mehr...

Wiesbaden. „Tatort Internet“: Das Netz ersetzt beim Drogenhandel immer häufiger finstere Ecken, in denen Dealer herumlungern. Auch neue künstliche Drogen sind leicht zu bekommen. Die meisten Delikte werden allerdings bei einer altbekannten Droge gezählt.mehr...

Hannover. 2000 Kilometer trennten Maryam und Hanna fast drei Jahre lang von ihrer Mutter. Obwohl die Ärztin aus Hannover das alleinige Sorgerecht hat, hielt die Familie ihres Ex-Mannes die Kinder in einem Bergdorf in Nordafrika fest. Ein Drama mit Happy End?mehr...

Düsseldorf. Loveparade-Veranstalter Schaller wendet sich im Prozess um das Unglück direkt an die Angehörigen der Opfer - und spricht ihnen sein Beileid aus. Mit der Planung der Technoparade habe er aber kaum zu tun gehabt.mehr...

Bessemer City. Schreckliches Verbrechen in North Carolina: Ein 62-Jähriger bittet seine Familie an einen Tisch um kurze Zeit später mit seinem SUV durch die Fronttür des Restaurants zu rasen.mehr...