Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Dürfen Winterreifen im Sommer benutzt werden?

Erfurt. Ein Winterreifen ist eigentlich für die kalte Jahreszeit präpariert. Sparfüchse fragen sich, ob man die nicht auch im Sommer nutzen kann und darf?

Dürfen Winterreifen im Sommer benutzt werden?

Die „M+S“-Kennzeichnung zeigt an, dass es sich hierbei um einen Winterreifen handelt. Allerdings sollten Autofahrer vorsichtig sein, wenn sie Winterreifen im Sommer benutzen. Foto: Matthias Hübner

Um die Sommerreifen zu schonen, glauben einige, die Winterreifen bis zur gesetzlich vorgeschrieben Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern abfahren zu können und den Reifenwechsel damit hinauszuzögern.

Aber darf man überhaupt mit Winterreifen im Sommer fahren? Oder wenn ja, ist das ratsam? Fahrzeugexperte Christian Heinz vom Tüv Thüringen gibt Antworten:

„Winterreifen können natürlich auch im Sommer gefahren werden. Denn es gibt in Deutschland keine Sommerreifenpflicht. Eine guter Rat ist das jedoch nicht.“ Winterreifen verfügen über eine wesentlich weichere Gummimischung als ihre Sommer-Pendants. Diese ist speziell auf kältere Temperaturen abgestimmt. Hier kann der Winterreifen aufgrund seiner Lamellenprofilierung seine Vorteile ausspielen.

Bei zweistelligen Plustemperaturen haben Winterreifen jedoch gravierende Nachteile gegenüber Sommerreifen. Durch die weichere Mischung erhöhen sich nicht nur der Reifenverschleiß und der Spritverbrauch. Durch das Walken der Reifen - also die Verformung beziehungsweise Instabilität des Materials bei hohen Temperaturen - verändert sich auch das Fahrverhalten des Autos. „Gerade in Kurven reagiert das Fahrzeug dann schwammig. In brenzligen Situationen kann das zum Unfallrisiko werden“, warnt Heinz.

Ein weiterer sicherheitsrelevanter Nachteil von Winterreifen im Sommer ist ihr längerer Bremsweg. Dieser kann sich bei einer Vollbremsung von 100 km/h zum Stillstand fast verdoppeln. Auch hier ist die auf winterliche Temperaturen abgestimmte Gummimischung verantwortlich.

Wenn jetzt noch der fast abgefahrene Winterreifen ins Spiel kommt, kann es gefährlich werden. „Reifen sollten generell nie bis zur letzten Rille - also nicht bis zur gesetzlich vorgeschriebenen Mindestprofiltiefe - abgefahren werden„, sagt Heinz. „Je weniger Profil der Reifen hat, umso schlechter sind Traktion und Bremsverhalten auf nasser Fahrbahn.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart. Seine aufgefrischte C-Klasse schickt Mercedes ab Juli auf die Straßen. Neben Designretuschen und neuen Funktionen im Innenraum gibt es auch neue Motoren für die ab 35.034 Euro erhältliche Baureihe.mehr...

Berlin. Selbst das Auto zu betanken - heute völlig selbstverständlich. Doch mancherorts übernehmen das auch Tankwarte. Ein wenig Kontrolle ist aber auch bei dieser bequemen Variante nötig.mehr...

München. Regen bedeutet für Autofahrer ein erhöhtes Unfallrisiko. Besonders gefürchtet ist das Aquaplaning, also die Situation, in der die Reifen auf Wasser gleiten und man keine Kontrolle mehr über das Fahrzeug hat. So weit sollte man es aber gar nicht erst kommen lassen.mehr...

Von wegen Vollgas! Auch Porsche schwenkt um auf Elektromobilität und bringt Ende nächsten Jahres sein erstes Akku-Auto. Einen ersten Ausblick darauf gibt der Mission E-Cross Turismo. Doch der sportliche Gelände-Kombi könnte so viel mehr sein als ein Lückenfüller.mehr...

Ingolstadt. Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf Benzinmotoren.mehr...

München. Oft macht der Spiegel den entscheidenden Unterschied: Zwar sind die meisten Autos etwa 2 Meter breit, jedoch ist in den Fahrzeugpapieren die Breite immer ohne die Länge der Spiegel angegeben. Worauf Autofahrer beim Durchfahren von Baustellen achten sollten.mehr...