Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

EM-Auftakt misslungen: U17 verliert gegen die Niederlande

Walsall. Die deutschen U17-Fußballer haben den Start bei der Europameisterschaft in England verpatzt. Das Nationalteam von Trainer Michael Prus unterlag der Niederlande in Walsall 0:3 (0:3).

EM-Auftakt misslungen: U17 verliert gegen die Niederlande

Das aktuelle offizielle Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Daniel Karmann

Daishawn Redan brachte die junge Oranje-Mannschaft in der 18. Minute per Strafstoß in Führung. Kevin Bukusu hatte den Torschützen zuvor gefoult. Redan legte sechs Minuten vor der Pause seinen zweiten Treffer nach, ehe Crysencio Summerville für den Endstand sorgte (41.). „Wir haben heute eine schmerzhafte, allerdings auch verdiente Niederlage gegen bessere Niederländer erfahren“, sagte Prus.

In Gruppe D trifft Deutschland am Dienstag auf Serbien. „Wir wollen dieses Spiel gewinnen und zeigen, dass wir es viel besser können, als es heute der Fall war“, sagte Prus. Das letzte Gruppenspiel steht drei Tage später gegen Spanien an. Die besten zwei Teams jeder Gruppe ziehen ins Viertelfinale ein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sotschi. Sonne, Strand, Meer: Das Urlaubsflair in Sotschi soll beim wankenden Weltmeister wie eine Frischzellenkur wirken. Manager Bierhoff kündigt personelle und taktische Impulse an. Reus drängt in die Elf. Müller benennt den zentralen Ansatzpunkt fürs Schweden-Spiel.mehr...

Sotschi. Thomas Müller gibt Rätsel auf. Der Star vergangener Turniere kämpft in Russland verzweifelt um seine WM-Form. Trotz seines enttäuschenden Starts will er gegen Schweden „mit breiter Brust“ auftreten. Kapitän Neuer sieht die Riege um sich und Müller besonders gefordert.mehr...

Watutinki. Die Debatten sind so heftig wie seit Jahren nicht mehr im Nationalteam. Einen zweiten „Wachrüttler“ wie gegen Mexiko wird es nicht mehr geben, betont Kapitän Neuer. Nur eine gemeinsame Linie hilft noch. Der Bundestrainer muss sofort eine Lösung finden.mehr...

Watutinki. Der Bundestrainer und die Spieler sind in Russland früh gefordert. Gegen Italien-Schreck Schweden steht das erste Endspiel an. Löw muss Antworten auf viele Fragen finden, von Personal über Taktik bis hin zur Fitness. Sotschi kann zur Wende werden - oder zum frühen Ende.mehr...