Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

EU-Gipfel beginnt verspätet mit Beratungen über Migration

,

Brüssel

, 28.06.2018

Kanzlerin Angela Merkel und die anderen Staats- und Regierungschefs beim Brüsseler EU-Gipfel haben ihre zentrale Debatte über das Streitthema Migration begonnen. Mit etwa einstündiger Verspätung kamen die Gipfelteilnehmer zum Abendessen zusammen. „Ich erwarte, dass das eine lange und schwierige Diskussion wird“, sagte ein EU-Diplomat. An das Ergebnis der Migrationsdebatte knüpft Italiens neuer Regierungschef Giuseppe Conte seine Zustimmung zur Abschlusserklärung. Ein gemeinsames Dokument ist nur möglich, wenn alle Gipfelteilnehmer zustimmen.

Schlagworte: