Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ein Wettbewerb für Freunde

15.06.2018
Ein Wettbewerb für Freunde

Zum Start mussten die Schüler so schnell wie möglich schwimmen.Radtke

Von Patrick Radtke

Haltern. Am Gelände des Freibades Aquarell feierten 1907 Kinder ein großes Sport-Fest. Denn der SV Hullern richtete dort den 14. Schultriathlon aus. Dabei mussten die Grundschüler 30 Meter Schwimmen, 1,5 Kilometer Fahrrad fahren und 450 Meter laufen. Das Ganze schafften die besten Kinder in unter zehn Minuten. Die Schüler der Klassen fünf bis sieben schwammen 100 Meter und liefen 600 Meter, die Strecke mit dem Rad war wie bei den Jüngeren. Es kamen Kinder aus Haltern, Dorsten, Herten, Recklinghausen, Marl, Datteln und Castrop-Rauxel. „Es geht um das Miteinander, um das Gemeinschaftserlebnis in der Klasse. Jeder, der hier ins Ziel kommt, ist ein Sieger“, fasste Heike Rockahr, Abteilungsleiterin Leichtathletik/Triathlon beim SV Hullern, zusammen. Im Ziel angekommen bekamen alle ein gelbes T-Shirt.

Neben den Kindern und den Betreuern vom SV Hullern halfen auch Jugendliche von der DLRG, von den Maltesern, von der Realschule und vom Hans-Böckler-Berufskolleg kräftig mit und betreuten die Sportler. Insgesamt waren 170 Helfer im Einsatz. Das kam auch bei den Eltern gut an. Denn so konnten sie sich einzig und allein auf das Anfeuern ihrer Kinder konzentrieren.

Lesen Sie jetzt