Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Eintracht-Profi Wolf vor dem Absprung nach Dortmund?

Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurt droht der Verlust eines Top-Spielers. Nach übereinstimmenden Medienberichten vom Mittwoch steht Senkrechtstarter Marius Wolf vor dem Absprung. Laut „Frankfurter Rundschau“ könnte der Flügelspieler den Fußball-Bundesligisten dank einer Ausstiegsklausel für fünf Millionen Euro verlassen. Der 22-Jährige wird laut „Bild“ von mehreren Clubs umworben, darunter auch Borussia Dortmund und RB Leipzig. Nach dem Pokalfinale will sich Wolf entscheiden.

Eintracht-Profi Wolf vor dem Absprung nach Dortmund?

Der Spieler Marius Wolf von Eintracht Frankfurt. Foto: Thomas Frey/Archiv

Wolf war in der Rückrunde der Vorsaison zunächst von Hannover 96 ausgeliehen worden. Nach drei Bundesligaspielen für die Hessen verletzte sich Wolf im Pokalhalbfinale schwer an der Schulter und fiel den Rest der Saison aus. Dennoch nahm die Eintracht die Kaufoption für den Rechtsfuß wahr. In der aktuellen Saison entwickelte sich Wolf rasant weiter und war für den Frankfurter Aufschwung mit entscheidend. Sein Vereinskollege Kevin-Prince Boateng sieht in dem gebürtigen Coburger einen künftigen Nationalspieler.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund/Mainz. Die Wechselspekulationen um Innenverteidiger Abdou Diallo vom FSV Mainz 05 nehmen nicht ab. Der 22 Jahre alte Franzose soll sich nach Informationen des Portals bild.de am Dienstag zu Gesprächen mit den Verantwortlichen von Borussia Dortmund getroffen haben. Mainz fordert dem Bericht zufolge 28 Millionen Euro Ablösesumme, der BVB soll bereit sein, 22 Millionen Euro zu investieren. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte jüngst gesagt, dass mittlerweile ständig Fantasiepreise und aufgeblähte Preisvorstellungen aufgerufen würden, die vor allem mit dem BVB in Verbindung gebracht würden.mehr...

Dortmund/Mainz. Die Wechselspekulationen um Innenverteidiger Abdou Diallo vom FSV Mainz 05 nehmen nicht ab. Der 22 Jahre alte Franzose soll sich nach Informationen des Portals bild.de am Dienstag zu Gesprächen mit den Verantwortlichen von Borussia Dortmund getroffen haben. Mainz fordert dem Bericht zufolge 28 Millionen Euro Ablösesumme, der BVB soll bereit sein, 22 Millionen Euro zu investieren. BVB-Sportdirektor Michael Zorc hatte jüngst gesagt, dass mittlerweile ständig Fantasiepreise und aufgeblähte Preisvorstellungen aufgerufen würden, die vor allem mit dem BVB in Verbindung gebracht würden.mehr...

Duisburg. Torhüter Daniel Mesenhöler wechselt innerhalb der 2. Fußball-Bundesliga ablösefrei vom 1. FC Union Berlin zum MSV Duisburg. Nach MSV-Angaben vom Dienstag erhält der ehemalige Junioren-Nationalspieler einen Zweijahresvertrag. Der 22-Jährige bestritt in der vergangenen Saison 14 Zweitligabegegnungen für die Berliner.mehr...

Frankfurt/Main/Köln. Ein gewalttätiger Angriff von Eintracht-Anhängern auf das Auto von Kölner Fans bleibt ohne strafrechtliche Folgen. Das Amtsgericht Frankfurt sprach am Dienstag einen 23 Jahre alten SGE-Fan vom Vorwurf des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr sowie der versuchten gefährlichen Körperverletzung frei. Es könne nicht abschließend geklärt werden, ob der Angeklagte tatsächlich bei der Attacke im November 2016 auf einem Parkplatz dabei gewesen sei, hieß es im Urteil.mehr...

Münster. Frauen-Bundesligist USC Münster hat den Vertrag mit dem 58 Jahre alten niederländischen Volleyballtrainer Teun Buijs vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Das teilte der Verein am Dienstag mit.mehr...