Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Erster öffentlicher Auftritt für Löwen-Drillinge

Frankfurt/Main. Mitte April wurden sie geboren, jetzt erkundeten die drei kleinen Löwen unter den Augen zahlreicher Tierfreunde ein wenig die Welt da draußen.

Erster öffentlicher Auftritt für Löwen-Drillinge

Die putzigen Löwen-Drillinge haben noch kleinen Namen. Foto: Boris Roessler

Auf so viel geballte Knuffigkeit mussten Frankfurter Zoobesucher lange warten, doch jetzt hatten die Mitte April geborenen Löwen-Drillinge ihren ersten öffentlichen Auftritt.

„Das ist ein großer Zuchterfolg und ein Highlight für den Zoo“, sagte Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) über den ersten Löwen-Nachwuchs seit 15 Jahren. Zoo-Direktor Miguel Casares lobte am Mittwoch die Mutterqualitäten der sechsjährigen Zarina im Umgang mit ihrem ersten Wurf: „Sie macht das ganz prima.“

Während die Kleinen ihren ersten Auftritt mit neugierigen Blicken auf tapsigen Pfoten absolvierten, zeigte sich Zarina als wahre Löwenmutter: Fauchend verteidigte sie die Jungtiere gegen zu viel Neugier und lotste sie schließlich entschlossen zurück zur Wurfbox, wo sie nur noch dank einer Kameraübertragung zu sehen sind und ein bisschen Ruhe haben.

Vater Kumar ist vorläufig noch von der Familie getrennt, kann seine Gefährtin und die Jungen aber durch Glasscheibe und Sichtgitter im Blick behalten. „Wir werden die Tiere erst zusammenbringen, wenn Zarina deutlich macht, dass sie Kumar duldet“, betonte Casares.

Das Interesse des Löwen sei jedenfalls groß: „Seit der Geburt der Jungen hält er sich in der Nähe auf und ist kaum auf der Außenanlage“, erzählte Revierpflegerin Anni Fuchs. „Er ist sehr interessiert an den Jungen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hamburg. Harleys so weit das Auge reicht, heißt es an diesem Wochenende in Hamburg. Die dreitägigen „Harley Days“ sind Deutschlands größtes Harley-Davidson-Biker-Treffen. Bei einem „Ride-In“ wurde gezeigt, was man hat.mehr...

Köln. Beim Grimme Online Award - einer Art Internet-Oscar - zeigt sich, dass die ganz großen neuen Trends im Netz noch auf sich warten lassen. In diesem Jahr heimsen Angebote den Preis ein, die in ihren Nischen Perfektion abliefern - und unbeschwert an die Dinge rangehen.mehr...

München. Die einen besetzen schon am frühen Morgen die besten Plätze. Die anderen kommen zum Futtern her. Und einige wollen endlich mal ihren Körper pflegen. Das und mehr kann man im Sommer beim Baden erleben.mehr...

Berlin. Seit einem Jahr hält der Berliner Zoo als einziger deutscher Tiergarten Pandas. Die beiden sind Publikumslieblinge - obwohl sie fast nur fressen und schlafen.mehr...