Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Erstrunden-Aus für Stephens bei Tennisturnier in Nürnberg

Nürnberg. Die topgesetzte Amerikanerin Sloane Stephens ist beim Tennisturnier in Nürnberg schon in der ersten Runde gescheitert. Die Weltranglistenzehnte unterlag Julija Putinzewa aus Kasachstan mit 7:5, 4:6, 6:7 (3:7).

Erstrunden-Aus für Stephens bei Tennisturnier in Nürnberg

Die amerikanische Tennisspielerin Sloane Stephens scheitert beim Turnier in Nürnberg. Foto: Marijan Murat

Die Partie war am Dienstagabend wegen Dunkelheit abgebrochen worden und dauerte am Ende genau drei Stunden - das war das längste Match der Turnier-Historie. Vor Stephens, die 2017 die US Open gewonnen hatte, hatte Julia Görges (Bad Oldesloe) als Nummer zwei den Achtelfinal-Einzug verpasst.

Von acht gesetzten Spielerinnen schafften es nur Titelverteidigerin Kiki Bertens (Niederlande/3), Sorana Cirstea (Rumänien/6) und die Tschechin Katerina Siniakova (8) in die zweite Runde.

Als letzte verbliebene Deutsche hätte Mona Barthel aus Neumünster am Mittwoch gegen Bertens antreten sollen - die Partie wurde wegen Regens am Abend aber auf Donnerstag verschoben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Santa Ponsa. Tennisspielerin Tatjana Maria hat bei den Mallorca Open für eine Überraschung gesorgt. Die 30-Jährige aus Bad Saulgau gewann in der ersten Runde gegen die an vier gesetzte Anett Kontaveit 3:6, 6:4, 6:3.mehr...

Halle/Westfalen. Für drei deutsche Tennisprofis ist das Rasenturnier im westfälischen Halle bereits beendet. Die Hoffnungen des Heimpublikums trägt nun wieder einmal Vorjahresfinalist Alexander Zverev.mehr...

Stuttgart. Einen Tag nach seinem erneuten Sprung auf Weltranglistenplatz eins sichert sich Roger Federer seinen 98. ATP-Titel. In Stuttgart stimmt sich der Tennis-Star erfolgreich auf Wimbledon ein. Um Nummer eins zu bleiben, muss der Schweizer weiter gewinnen.mehr...

Stuttgart. Zum ersten Mal verläuft das Rasen-Tennisturnier in Stuttgart so, wie es sich Roger Federer gewünscht hat. Heute spielt der Schweizer Topstar um den Titel. Das größere Ziel hat der 36-Jährige allerdings schon mit seinem Sieg im Halbfinale erreicht.mehr...