Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

FC Bayern offensiv gegen Real Madrid - Alaba nicht im Kader

München. Jupp Heynckes schickt im Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid eine extrem offensive Bayern-Elf auf den Platz.

FC Bayern offensiv gegen Real Madrid - Alaba nicht im Kader

Trainer Jupp Heynckes (M) hat die Bayern-Elf für das Spiel gegen Real Madrid sehr offensiv aufgestellt. Foto: Andreas Gebert

Neben Torjäger Robert Lewandowski beginnen am Abend in der ausverkauften Münchner Fußball-Arena auch Thomas Müller, Franck Ribéry, Arjen Robben und der von Real ausgeliehene James Rodríguez. Der Spanier Thiago sitzt dagegen zunächst auf der Bank. Einziger defensiver Mittelfeldakteur ist dessen Landsmann Javi Martínez. In der Abwehrreihe ersetzt erwartungsgemäß Rafinha den angeschlagenen David Alaba, der gar nicht im Kader steht.

Die Aufstellung des FC Bayern:

Ulreich - Kimmich, Boateng, Hummels, Rafinha - Martínez - Robben, Müller, James, Ribéry - Lewandowski

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Berlin. Bundestrainer Joachim Löw hat vor dem Champions-League-Finale zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool den ägyptischen Stürmer Mohamed Salah (25) als „größte Überraschung der Saison“ gewürdigt.mehr...

Kiew. Die Erfahrung spricht für Real Madrid, der Enthusiasmus für den FC Liverpool: Vor dem Champions-League-Finale sind die Rollen klar verteilt. Real ist nach zwei Königsklassen-Titeln in Serie der Favorit, Liverpool fühlt sich in der Außenseiter-Rolle wohl.mehr...

Kiew. Istanbul darf das Champions-League-Endspiel 2020 austragen. Die Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees könnte ein Signal mit Blick auf die Vergabe der EM 2024 in vier Monaten sein. Dort ist die Türkei einziger DFB-Konkurrent.mehr...

Kiew. Es ist der treffsicherste Angriff der Champions-League-Geschichte. Mohamed Salah, Sadio Mané und Roberto Firmino haben zusammen 90 Tore erzielt, 29 allein in der Königsklasse. Die Liverpool-Fans haben aber eine Sorge: Wie wirkt sich der Ramadan auf die Leistungen aus?mehr...

Kiew. Ein Sieg gegen den FC Liverpool und Toni Kroos hätte zum vierten Mal die Champions League gewonnen. Das ist nicht einmal Franz Beckenbauer und Co. in den 70er Jahren gelungen. Bis zum Rekord ist es aber noch ein Stück Arbeit, Kroos hat großen Respekt vor Jürgen Klopp.mehr...

Kiew. Als Jürgen Klopp im Oktober 2015 nach Liverpool kam, war der Club nur noch Mittelmaß in England. Der deutsche Coach hat innerhalb von zweieinhalb Jahren die Reds zu einer internationalen Top-Adresse gemacht und die Fans mit Powerfußball begeistert.mehr...